Wie über uns

Wir über uns

Gründung

Die ats-tms AG wurde am 18. Januar 2016 durch folgende Tarifpartner gegründet:

FMH Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte
H+ Die Spitäler der Schweiz*
Curafutura Die innovativen Krankenversicherer
MTK Medizinaltarif-Kommission UVG

*Austritt H+ Die Spitäler der Schweiz per 20.09.2018

Der Firmenname ats-tms bedeutet:

ats = Arzttarif Schweiz
tms = Tarif medicale Suisse

Der Auftrag der Firma besteht in der Berechnung und Pflege des Tarifs für ambulante ärztliche Leistungen gemäss KVG Art. 43 «Tarife und Preise».

Zweck

Mit der Gründung der ats-tms AG haben die vier Tarifpartner FMH, H+, curafutura und MTK Voraussetzungen geschafft, um den veralteten Tarif für ambulante Arztleistungen durch einen neuen, sachgerechten Tarif abzulösen und laufend weiter zu entwickeln. Den Kern der ats-tms AG bildet die Geschäftsstelle mit Mitarbeitenden aus Medizin und Ökonomie. Sie ist vom Verwaltungsrat mit der Berechnung der Tarife und der damit verbundenen Datenermittlung beauftragt. Die vier Tarifpartner sorgen dafür, dass die Geschäftsstelle über die notwendigen Kompetenzen und Daten zur Tarifpflege und Aktualisierung der Berechnungsgrundlagen verfügt. Dieses professionalisierte Vorgehen ebnet den Weg für neue, sachgerechte Tarifstrukturen, die den Kriterien der Betriebswirtschaftlichkeit sowie korrekten Abbildung der medizinischen Tätigkeit Rechnung tragen.

Dabei bekennen sich die Vertragspartner zum Grundsatz der Trennung von Preis und Struktur. Das heisst, dass sich die ats-tms AG auf die Erarbeitung und Weiterentwicklung der Tarifstruktur konzentriert und die ambulanten medizinischen Leistungen mit Taxpunkten abbildet. Die Taxpunktwerte, welche die Höhe der Vergütung einer Leistung bestimmen, werden weiterhin zwischen den jeweils zuständigen Leistungserbringern und den Versicherern ausgehandelt.

Durch die strikte Trennung von Strukturarbeiten und Preisverhandlungen soll die seit langem bestehende Blockade bei der Weiterentwicklung des TARMED überwunden werden. Eine sachgerechte und wirtschaftliche Tarifstruktur liegt sowohl im Interesse der nationalen Tarifpartner als auch der Patientinnen und Patienten sowie der Prämienzahlenden.

Wichtiges Etappenziel erreicht: Nun liegt die neue Leistungsstruktur vor

Der Verwaltungsrat der ats-tms AG hat Mitte September 2018 die neue Leistungsstruktur verabschiedet und damit einen zentralen Meilenstein erreicht. Die Leistungsstruktur, bestehend aus sämtlichen Leistungspositionen inklusive Taxpunkte, generellen und Kapitelinterpretationen sowie weiterer Leistungspositionsmerkmale ist eine wichtige Vorstufe zur Fertigstellung der Tarifstruktur. Zur Komplettierung fehlen der Tarifstruktur heute nur die Anwendungs- und Abrechnungsregeln.

Die verabschiedete „Leistungsstruktur ambulant“ wird interessierten Kreisen zur Einsicht gebracht und das Bundesamt für Gesundheit wird darüber in Kenntnis gesetzt. Unter folgendem Link kann die „Leistungsstruktur ambulant“ eingesehen werden: http://leistungsstruktur-ambulant.ats-tms.ch

Wie geht es weiter?

Der Spitalverband H+ ist nach der Verabschiedung der Leistungsstruktur aus der ats-tms AG ausgetreten. Auch nach dem Austritt von H+ setzen die verbleibenden Gesellschafter der ats-tms AG curafutura, FMH und MTK ihr Vorhaben unbeirrt fort und sind zuversichtlich, gemeinsam einen konsensfähigen, konstruktiven Abschluss der Arbeiten für die neue Tarifstruktur zu finden.

In den nächsten Monaten werden in einem komplexen Verfahren die heute noch ausstehenden Anwendungs- und Abrechnungsregeln definiert. Die Geschäftsstelle führt hierzu eine Vielzahl von Fachdiskussionen mit Vertretern der medizinischen Fachgesellschaften und weiteren Experten der beteiligten Tarifpartner durch und konsolidiert die Ergebnisse. Nach Abschluss dieser Arbeiten liegt gemäss vereinbartem Zeitplan die fertige Tarifstruktur im Frühjahr 2019 bereit. Nach den jeweilig internen Genehmigungen der an der ats-tms AG beteiligten Tarifpartner soll bei Zustimmung die Tarifstruktur inklusive aller notwendigen Dokumentationen dem Bundesrat eingereicht werden.